Category Archives: Veranstaltung

Workshop-Woche im Hackzogtum

Nachdem das CCCamp bei den meisten keine bleibenden Schäden zurückgelassen hat, fanden in den letzten Tagen kleine Workshops im Hackzogtum statt.

Letzten Freitag und am Mittwoch machten wir zusammen die ersten Gehversuche mit unserem neuen Spielzeug – der rad1o-Badge, die die Camp-Besucher dank des µCCC und vieler Sponsoren auf dem Camp bekamen.
Die rad1o-Badge ist eine Experimentierplattform für das sogenannte “Software Defined Radio (SDR)” und ermöglicht den Empfang einer großen Bandbreite an Funksignalen.
Die Signale werden dann per USB direkt auf den Rechner geleitet, wo man sie mit Hilfe von Software weiterverarbeitet. Daher auch der Name Software Defined Radio. Nachdem wir unsere ersten eigenen Antennen gebaut hatten, konnten wir mit Hilfe von Mischa und “gnuradio” schon bald das Coburger Radio1 und andere Radiosender empfangen. Gnuradio ist ein open-source-Toolkit, dass viele Software-Bausteine zur Signalverarbeitung enthält und mit dem man diese grafisch zu einer Signalverarbeitungskette verknüpfen kann.

Am Donnerstag ging es dann auf zu neuen Welten im Blender-Workshop von Vale. Auch blender ist ein open-source-Programm und ermöglicht das Erstellen und Gestalten von dreidimensionalen Grafiken, Szenen und sogar ganzen Spielen. Blender bringt hierfür einen Editor mit, in dem Objekte frei platziert und verändert werden können. Den Objekten kann anschließend mit Hilfe eines “Logik-Editors” ein Verhalten beigebracht werden, indem man per Maus sogenannte Sensoren mit Aktionen eines Objekts verknüpft. Daneben lässt sich auch eine Spielphysik für Objekte aktivieren. Bspw. reagiert ein Sensor auf das Drücken der Leertaste und ist mit der Aktion “Bewegung nach Oben” verknüpft, die aktivierte Physik sorgt für das anschließende Fallen, wodurch das Objekt springen kann. Unter der Anleitung von Vale war es uns so innerhalb kurzer Zeit möglich, einen Würfel per Tastatur durch eine Szene zu steuern, zu springen und Objekte einsammeln zu lassen. Zugegeben noch kein anspruchsvolles Spiel – aber der Grundstein ist gelegt.

CITIZENFOUR aftermath – Warum sollten wir uns an der GDL ein Beispiel nehmen?

Die Filmvorführung CITIZENFOUR hat unseren Space heute mit insgesamt 25 Interessierten wieder komplett gefüllt.
Stefan Ullrich, der aufgrund des Streiks bei der Bahn leider nicht körperlich zugegen sein konnte, führte die Veranstaltung per Live-Schaltung (was sehr gut zum Thema passte) ein. Zwar bedauerte er, dass er nicht vor Ort sein konnte, nahm den Streik bzw. die Gewerkschaften jedoch als positives Beispiel dafür, dass Vereinigungen von Menschen sich Unternehmen, Regierungen und scheinbar übermächtigen Gegnern entgegenstellen und als Korrektiv und Gegenpol wirken. Er rief auf, Vereine und Gruppen zu bilden und zu unterstützen, um auf demokratische Weise Missständen zu begegnen.
Er verwies auf Panoptismus und Postpanoptikum und beschrieb die negativen Auswirkungen allumfassender Überwachung auf die Gesellschaft und das persönliche Verhalten eines Jeden, da jeder – auch die Überwacher selbst, davon ausgehen müssen, überwacht zu werden.
Der Film CITIZENFOUR zeige für ihn v.a. die Möglichkeit, wie sich ein Einzelner, mit Hilfe der Medien und damit der Öffentlichkeit zur Wehr setzen kann.
Im Anschluss an den Film wurde noch in lockerer Runde diskutiert. Viel Interesse wurde für die morgige spontane Cryptoparty im Space des Hackzogtums gezeigt. Außerdem konnten wir neue Mitglieder gewinnen und feiern mit dem 42. Mitglied ein schönes Jubiläum.

CITIZENFOUR – Vorführung und Diskussion beim Hackzogtum Coburg e.V. – Mittwoch 20.05.2015 19:00 Uhr

snowden
Als Laura Poitras im Januar 2013 eine verschlüsselte Email von einem “CITIZENFOUR” erhält, beginnt die wohl bekannteste und weitreichendste Enthüllungskampagne der letzten Jahre über die umfassenden und illegalen Abhör- und Überwachungspraktikten der Geheimdienste.
Der Dokumentarfilm “CITIZENFOUR“, der auch als Realthriller bezeichnet werden kann, erzählt in beeindruckender und bedrückender Weise die Geschichte von Edward Snowden.
In realen Filmmitschnitten der Treffen zwischen Snowden, Greenwald und MacAskill portraitiert der Film einen sympathischen, selbstbewussten aber auch verängstigten Menschen: Edward Snowden lässt sein bisheriges Leben und seine Familie zurück, um die Öffentlichkeit auf die Gefahren überbordender und allumfassender Überwachung aufmerksam zu machen.
Zwar sind die Ereignisse nunmehr 2 Jahre her, das Problem ist und bleibt jedoch aktuell, was auch die kürzlichen Enthüllungen um den BND und dessen zusammenarbeit mit der NSA zeigen. (Heise-Artikel)
Wir vom Hackzogtum Coburg e.V. laden alle Interessierten ein, sich gemeinsam mit uns den Film anzusehen und anschließend in lockerer Runde über die Bedeutung und Auswirkungen einer allgegenwärtigen Überwachung zu diskutieren.
Erneut konnten wir Stefan Ullrich von der Humboldt-Universität zu Berlin als Gast und Moderator gewinnen.
Stefan Ullrich ist Sprecher der Fachgruppe »Informatik und Ethik« der Gesellschaft für Informatik und beschäftigt sich seit langem mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Informationstechnik.
Termin: Mittwoch 20.05.2015 19:00Uhr
Ort: Vereinsräume Hackzogtum Coburg e.V.  – Geleitstrasse 10 – 96450 Coburg

CITIZENFOUR

No Nerd Left Behind!

Hallo ihr technikbegeisterten Menschen!

Neben der Weihnachtszeit steht ebenfalls der 31. Chaos Communication Congress (kurz 31c3) bevor. Einige von unseren Mitgliedern fahren in der Zeit zwischen dem 27.12.2014 und dem 30.12.2014 nach Hamburg, um dort an einem mehrtägigen Treffen der internationalen Hackerszene teilzunehmen. Das ganze wird vom Chaos Computer Club ausgerichtet und umfasst 4 Tage an Vorträgen, Workshops und jede Menge Spaß.

Aufgrund der für manche Menschen doch etwas ungünstigen zeitlichen (und vielleicht auch örtlichen) Lage des Kongresses, können leider nicht immer alle, die gerne teilnehmen möchten, mitfahren. Deshalb streamen ein paar nette Freiwillige die während des 31C3 abgehaltenen Vorträge in unseren Räumlichkeiten in der Geleitstraße 10 in Coburg!

Schaut einfach mal in den Fahrplan, sucht euch Vorträge aus, die ihr sehen möchtet und kommt vorbei. In der Zeit vom 27.12. bis zum 30.12. haben wir auf jeden Fall zwischen 10:00 und 18:00 Uhr geöffnet. Wollt ihr spätere Vorträge sehen, kommt bitte erst einmal in unseren Chat und fragt nach, ob zu diesem Zeitpunkt noch Freiwillige im Space sein werden.

Wir würden uns auf jeden Fall über euer kommen freuen!

Viele Grüße

euer Hackzogtum

31c3

 

Lötworkshop Update

Knapp 10 freiwillige Mitglieder hatten sich dieses Wochenende versammelt, um Mädchen und Jungen zwischen 5 und 17 Jahren das Löten beizubringen. Damit sich die Eltern währenddessen nicht langweilen, hatten wir auch die Lounge entsprechend mit kostenloser Verpflegung ausgestattet.

loeten1 loeten2

Am wichtigsten war selbstverständlich die ausreichende Ausstattung des Arbeitsraumes.

loeten3 loeten93

Die Kinder hatten eine Menge Spaß! Jedes einzelne wollte gleich mehrere Sets löten und alle haben mit großer Begeisterung mitgemacht!

loeten4 loeten5

loeten6  loeten91

loeten9 loeten92

Selbst die kleinsten waren hin und weg!

loeten7 loeten8

Und auch die Erwachsenen freuten sich über die Aktion.

loeten94 loeten95

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Helfern und Teilnehmern bedanken! Das Wochenende hat uns viel Spaß gemacht.

Wir bedanken uns herzlich bei Watterott, die uns ihre OSHW-RGB-Badge für diesen Anlass vergünstigt überlassen haben!

Viele Grüße,

euer Hackzogtum

Lötworkshop für Kinder!

Ende August bietet das Hackzogtum Coburg e.V. einen Lötworkshop für Kinder an.

Mit viel Freude wollen wir bei jungen Menschen den Spaß und das Interesse an der Technik wecken. Mit jeweils einem Betreuer an der Seite kann das Kind löten lernen und anschließend sein Werk mit nach Hause nehmen.

flyer loeten2 Foto 06.06.14 16 26 50

Für die kleineren wird es Häschen oder Männchen mit blinkenden Ohren und Nasen geben. Die größeren dürfen sich zum Beispiel an einem elektrischen Käfer versuchen, der anschließend piepsend und blinkend durch den Raum vibriert.

Damit währenddessen den Begleitern nicht langweilig wird, gibt es bequeme Sofa-Ecken, in denen Kaffee und Kuchen angeboten wird.

Obwohl wir uns natürlich über kleinere Spenden freuen würden, ist der Kurs völlig kostenfrei! Möglich ist dies unter anderem dank Deger Elektronik, der uns großzügigerweise fünf Lötstationen für diese Aktion spendet!

 

Also kommt vorbei:

Was:   Lötworkshop für Kinder. Kaffe und Kuchen für ihre Begleiter.

Wann: 30. und 31. August 2014, jeweils zwischen 13 und 17 Uhr

Wo:    Geleitstraße 10, 96450 Coburg

Kosten: Kostenlos!

Für mehr Informationen beantworten wir Ihre Fragen gerne unter info@hackzogtum-coburg.de

 

Viele Grüße,

euer Hackzogtum Coburg e.V.

Dank an Deger Elektronik!

Für diesen Sommer hat das Hackzogtum Coburg geplant, einen Lötworkshop für Kinder anzubieten.

Deger Elektronik unterstützt uns hierbei mit einer Spende von 5 Lötstationen! Vielen herzlichen Dank hierfür!

Wir wollten die Station natürlich sofort ausprobieren.
Mit den für uns zur Verfügung gestellten Testkindern haben wir also gleich einen Pentabug zusammengebaut. Diesen kleinen Käfer-Bausatz planen wir im Rahmen des Workshops anzubieten.
Am Ende des Tests waren alle Beteiligten hoch zufrieden und der Roboterkäfer konnte piepsend, blinkend und vibrierend die Umgebung erkunden.

 

loetstationen

loeten1 loeten2

loeten3 ergebnis

 

Filmvorführung Update

Der Abend war ein voller Erfolg!

1

 2 3

 

Nach dem Film wurde viel diskutiert.

Ähnliche Veranstaltungen werden auf jeden Fall folgen!

Euer Hackzogtum

Vorbereitungen fertig

Gestern haben bereits ein paar fleissige Helfer alles für heute Abend vorbereitet.

IMG_20140527_172712 IMG_20140527_172726

IMG_20140527_172803

Filmvorführung “Plug and Pray”

Am Mittwoch, den 28.05.2014 wird es bei uns in der Geleitstraße 10 eine öffentliche Filmvorführung geben.

Um 20:00 Uhr wird – nach einer kurzen Einleitung – der Film “Plug and Pray” gezeigt. Der Film befasst sich mit dem Forschungsgebiet der künstlichen Intelligenz und zeigt Chancen und Vorteile sowie auch ethische Bedenken auf.

Bei Interesse wird es eine abschließende Diskussionsrunde im gemütlichen Kreis geben,

Also kommt vorbei:

Wann:  Mittwoch, den 28.05.2014 um 20:00 Uhr

Wo:      Geleitstraße 10, 96450 Coburg

Wer:     Für jeden Interessierten

 

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Stefan Ullrich von der HU Berlin für die Bereitstellung einer Lizenz.

Wir freuen uns,

euer Hackzogtum!